Serving the children of the world

Kiwanis Club Leverkusen, eMail: dr.mo.mitschke@web.de
  • Wir bauen Kindern Brücken

  • Wir bauen Kindern Brücken

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Der Kiwanis Club Leverkusen unterstützt zwar ganz überwiegend Kinder und Jugendliche in Leverkusen und Umgebung, beteiligt sich jedoch auch am weltweiten, gemeinsam mit UNICEF durchgeführten ELIMINATE-Projekt zur Bekämpfung von mütterlichem und frühkindlichem Tetanus, an dem vor Beginn des Projekts jährlich etwa 60.000 Babys und viele Mütter gestorben sind. Der KC Leverkusen hat im Laufe von mehreren Jahren pro Mitglied den Gegenwert von 350 US Dollar gespendet und ist dafür mit dem Bronze Legacy Status ausgezeichnet worden. Nähere Informationen über ELIMINATE finden Sie unter www.kiwanis.de .


 

In der Pause laden wir zu einem Glas Sekt oder einem alkoholfreien Getränk ein. Gleichzeitig besteht Gelegen-

heit zum  Erwerb von  Bildern der  Odenthaler  Malerin

Dagmar Hellmund  (50%  des  Erlöses aus dem Bilder-

verkauf gehen an den  Kiwanis Hilfsfonds Leverkusen).


Ferienfreizeit in der Musikschule


 

Der Kiwanis Club Leverkusen unterstützte die Städtische Musikschule Leverkusen mit einem Betrag von 2.000,00 €  bei der Durchführung einer Aktionswoche in den Sommerferien für Jugendliche ab 13 Jahren, die von Flucht und Vertreibung betroffen sind. Da in den Ferien kaum soziale Kontakte dieser Zielgruppe zu ihren deutschen Schulkameraden bestehen, sah es die Musikschule als besondere Aufgabe, deutsche und ausländische Jugendliche über das Musizieren in dieser Zeit zusammen zu bringen. Dafür warben sie vor den Sommerferien in den Schulen.

 

Knapp 40 Schüler nahmen teil, deutsche und Migranten, die fünf Tage miteinander in verschiedenen Sparten arbeiteten:

·         Theater

·         Gesang

·         Tanz

·         Percussion

 

Die Ergebnisse wurden in der Aula der Musikschule am 22. August 2016 vorgestellt,  Interessierte und Sponsoren waren eingeladen. Gemeinsames Agieren, aber auch gespanntes Verfolgen des Erarbeiteten führte zu einem vergnüglichen Nachmittag. Sowohl die Teilnehmer der Projekttage als auch die Zuschauer hatten viel Spaß.

 

 

Vielleicht bildeten sich über dieses Projekt sogar Freundschaften, auf jeden Fall förderte es das Kennenlernen verschiedener Kulturen, weckte Talente und vielleicht das Interesse für die Teilnahme an zukünftigen Projekten der Musikschule. Auf jeden Fall war unser finanzieller Beitrag gut angelegt.